Aragon

unterwegs in Aragon

Was für eine Gegend. Zum Motorrad fahren, zum Wandern, zum Gucken. Die Kornkammer Spaniens. Reifer, goldgelber Winterweizen, grünlich-gelber Roggen und Gerste, Hafer. Ganze Flächen, die von einem einmal größeren Fluss wie ausgestanzt plötzlich vor einem auftauchen. Dörfchen, die auf Hügeln liegen und langsam vor sich hin verfallen. Bewaldete Berghänge, im Hintergrund die schneebedeckten Gipfel der Pyrenäen. Ein Städtchen auf einem Plateau restauriert und bewohnt. Louis, der Fritz sicher und ohne großes Geruckel durch die Landschaft fährt, so dass ich tippen kann. So kann eine Gegend sein. Anders als Andalusien, die Extremadura und auch anders als Galizien. 

Dieser Beitrag wurde unter Spanien, Wohnmobil-Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.