Guadix

Guadix

Wenn ich den barocken Reichtum dieser Städte sehe, schwillt mir der Hals. Ob Adel oder Kirche, Fettlebe allenthalben. Und die dickste Henne im Nest ist wohl Madrid. Man muss diese ganze Bagage enteignen und den gestohlenen Reichtum nach Südamerika rückübertragen*. Hier wäre das komische deutsche Prinzip von „Rückgabe vor Entschädigung“ der Nachwendezeit einmal angebracht.
Bin schon gespannt darauf, die Hauptstadt zu besuchen und meine Ahnungen zu überprüfen.
Guadix liegt wie ein Spiegelei in einer Bratpfanne, wird von oben durch die Sonne gegrillt und von unten durch die gespeicherte Tageshitze der Erde gebraten.

*An meine spanischen Freunde: Keine nachgeborene Generation hat Schuld an den Verbrechen ihrer Vorläufer. Verantwortung ist aber. Mir schwillt der Kamm, wenn sich deutsche Firmen oder der Staat vor Entschädigungen drücken. Ich weiß, die Ausbeutung Südamerikas ist lange her. Man möge mir verzeihen.

Dieser Beitrag wurde unter Spanien, Wohnmobil-Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.