Siesta

Halb drei. Wäsche ist gewaschen, das Bett neu bezogen und ALF’s Lieblingskatze Lucky kommt auf einen Kurzbesuch vorbei. Sie legt sich auf das Trittbrett, lässt eine Hinterpfote lässig hängen und schnurrt entspannt vor sich hin. Die Sonne nimmt ihre Strahlen in die Hand und krault ihr den sanft bewegten Bauch. Siesta!

Louis drängt zum Aufbruch: Ein Spaziergang um die Stadt auf dem erhabenen Felsenkliff, die weiß strahlend inmitten der Hochebene wie ein Fixpunkt wirkt. Auf der Plaza Ruedo Alameda inmitten des Barrio Sur de Ronda sitzt eine Festgesellschaft. Wir lasssen uns auf ein Cerveza nieder. Spanische Gespräche, die uns wie das Murmeln und Gurgeln eines Bergbaches umgeben, bringen uns einem Nickerchen gefährlich nahe. Louis löffelt genießerisch an seiner Fischsuppe. Danach brechen wir aber auf.

Am Abend: Jetzt liegt Louis entspannt auf der Bank und wartet darauf, dass ihm jemand den Bauch pinselt. Ich frage dann mal Wendy von nebenan, ob es im Yoga die Gebauchpinseltstellung gibt. Ich glaube, dann schenke ich ihm einen Kursus.

Dieser Beitrag wurde unter Spanien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.