Wir geben nicht auf – die Zweite

Murtensee

Murtensee

Jetzt hatten wir gedacht, wir hätten das mit dem Haushalten und dem entsprechenden Einkaufen endlich geschnallt, leider müssen wir aber eingestehen, dass das immer noch nicht so richtig klappt. Wahrscheinlich liegt’s an den vergleichsweise günstigen Preisen, dass wir uns in den hiesigen Supermärkten nicht zurückhalten können und viel zu viel einkaufen. Nee, wenn wir mal genauer drüber nachdenken, liegt’s daran, dass wir in letzter Zeit ständig Freunde treffen, die uns bekochen oder mit denen wir essen gehen. In unsere mobile Fünf-Zimmer-Villa einladen und die Vorräte auffuttern ist leider auch keine Alternative, da wir nur Geschirr für drei Personen haben. Und Kaffeelöffel haben wir sogar nur noch zwei. Von den anfänglich vier Gläsern haben es auch nur zwei bis Heidelberg geschafft. Wer lädt schon gern zum Dinner ein und bittet seine Gäste, Geschirr und Besteck mit dem Gastgeber zu teilen oder gar das eigene mitzubringen?

So verbringen wir – in jeder Hinsicht – genussvolle Stunden mit Hans und Raniero in Bern, Thérèse holt uns ab zu einem Tagesausflug an den Murtensee. Selbst auf den Münster-Tatort müssen wir nicht verzichten.

Dieser Beitrag wurde unter Schweiz, Wohnmobil-Reisen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wir geben nicht auf – die Zweite

  1. Kerstin Jaeschke sagt:

    Hallo, vielleicht solltet ihr bei einem ortsansässigen Ikea oder so mal eure HaushaltsBestände auffrischen? Oder lasst euch einladen, das ist ja sehr kommunikativ. ☺toll eure Reise. Ich wünsche euch trockenes Wetter und Wärme! Gruß Kerstin

    • FritzKraut sagt:

      Hallo, Kerstin!
      Daran haben wir auch schon gedacht, dass würde uns aber der Ausrede berauben. 😉 Nee, wird nix jekooft, hamm wa allet vielfach zu Hause.
      Ich bin mir sicher, dass wird in England und Schottland der Jahrhundertsommer. So gesehen könnten wir eigentlich auch im Cabrio reisen.
      Gruhuß
      Louis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.